Buchegg "zentral abgelegen" ländlich geprägt inmitten des Städtedreiecks Solothurn, Bern, Biel. 

Die Gemeinde Buchegg entstand per 01.01.2014 durch die Fusion der Dörfer Aetigkofen, Aetingen, Bibern, Brittern, Brügglen, Gossliwil, Hessigkofen, Küttigkofen, Kyburg-Buchegg, Mühledorf und Tscheppach.

Die Gemeinde verfügt über ein Fläche von 2’259 Hektaren, welche sich wie folgt aufteilt:
234 ha Siedlungsfläche
910 ha Wald
1’602 ha landwirtschaftliche Nutzfläche

Per 31.12.2020 waren 2’521 Einwohnerinnen und Einwohner gemeldet, davon 1’297 Frauen und 1’224 Männer. Der Ausländeranteil beträgt 4.8 %. Die Einwohner lassen sich in folgende Alterskategorien unterteilen:

388 0 - 17 Jahre
330 18 - 30 Jahre
1'137 31 - 60 Jahre
546 61 - 80 Jahre
120 über 80 Jahre
   

Die Einwohnerinnen und Einwohner verteilen sich wie folgt auf die 11 Dörfer:

Aetigkofen 206
Aetingen 211
Bibern 246
Brittern 69
Brügglen 198
Gossliwil 177
Hessigkofen 256
Küttigkofen 263
Kyburg-Buchegg 366
Mühledorf 348
Tscheppach 181
   

Kirchenzugehörigkeit: Der Bucheggberg ist als früherer Bezirk des Kantons Bern evangelisch-reformiert geprägt.

1'272 evang.-reformiert
1'020 andere/konfessionslos
221 röm.-katholisch
8 christ-katholisch

Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.